Corona-Praxis-Info

Update 24. März 2020

In der Zeit der multipler Medienflut, in der sich wiedersprechender Informationen, Wichtigtuer, Panikmacher verbunden mit einem nicht vollständig bekannten Virus und einer damit neuen herausfordernden Erfahrung, kann man sich fragen, wie am ruhig bleiben soll und gleichzeitig alle wichtigen Infos mitbekommt? Klar sind folgende Fakten: das Virus wird sich bei uns einbürgern wie auch Grippe und Erkältung. Es wird eine Zeit brauchen, bis genug Menchen eine Immunität erreicht haben, um den Erkrankungspeak abzubrechen und zu einer “normalen Auslastung” unseres Gesundheitswesen zurückkehren zu können. Corona heizt uns persönlich, familiär und gesellschaftlich, beruflich und wirtschaftlich gehörig ein! Er fordert uns auf allen Ebenen heraus! – Nehmen wir diese Herausforderung an!

Es kann hilfreich sein…

  • Sich nur einmal am Tage sich zu informieren – statt überall zuzuhören oder reinzuschauen!
  • Eine seriöse Quelle zu wählen, z. B. das Robert-Koch-Institut. HIer finden Sie informative Links: https://www.graf-laubenthal.de/informationen-zum-coronavirus/
  • Die Schutzvorschriften wirklich zu beherzigen und zu üben!
  • Täglich etwas für sich zu tun
  • Kommunikation mit lieben Menschen einmal anders erfinden
  • Den Versuch wagen, sich selbst zu nähern – in Ruhe in Stille… – früher nannte man das „Muße“.

Durch unser antrainiertes “Negativ-Denken” und unsere “Schlechte-Nachrichten-Kultur” liegt unser Fokus auf mögliche Gefahren und Problemen. Wir geraten damit automatisch in ein Ungleichgewicht unserer Wahrnehmung: Die Wahrnehmung steuert unsere Emotionen. Unserer Emotionen steuern unser Denken. Unser Denken steuert unsere Handlungen. In Gefahrensituationen entwickeln wir automatisch einen Tunnelblick, der uns nicht mehr die anderen Möglichkeiten erkennen läßt. Das sind vertane Chancen! Deshalb möchte ich heute den Fokus auf die Möglichkeiten legen die uns stärken können!

Die Frage heute ist: “Was können wir tun?” Es geht also nicht nur darum Gefahren auszuweichen oder sich nur mit der “Bedrohung” von außen zu beschäftigen, stärkend ist es sich seine Möglichkeiten zu überlegen. Wo will ich meine Gedanken, meine Energie, meinen Schwerpunkt hinlegen? Wie kann ich Kraft entwickeln und Inspirationen einladen? – In späteren Beiträgen werde ich näher auf einzelne Punkte eingehen!

Weitere Möglichkeiten – vorallem wenn Sie körperlich, emotional instabil sind, Schlafstörungen haben, Sie das Bedürfnis nach Unterstützung haben: Nehmen Sie die Hilfe von Ärzten und Therapeuten in Anspruch. Dafür sind wir da! – Es gibt noch viel mehr Möglichkeiten einer Unterstützung als hier beschrieben, werden Sie selber kreativ und machen sich einen persönlichen inspirierenden Plan und hängen ihn sichbar auf!

Weitere Infos folgen, bleiben Sie auf dem Laufenden!

Liebe Patienten und Interessierte,

auch wenn Sie bereits sich “überfüttert” fühlen von Informationen zum Thema Corona, so möchte ich Ihnen dennoch die Möglichkeit geben, sich darüber zu informieren, wie ich damit in meiner Praxis umgehe. Meine Praxis ist weiterhin offen für “Nicht-Risiko-Patienten”, für Menschen, die nicht aus Risikogebieten kommen und alle, die sich gesund fühlen! Die weitere therapeutische Versorgung ist also im Moment noch gewährleistet.

Wichtig: sollten Sie Symptome zeigen, die Sie nicht zuordnen können wie Husten, Halsschmerzen usw., dann setzen Sie sich bitte telefonisch oder per Mail mit mir in Verbindung! Alles Weitere zum Thema Vorsichtsmaßnahmen in meiner Praxis finden sie folgend hier: https://www.graf-laubenthal.de/wp-content/uploads/Für-Sie-und-uns-alle-HandOut-18.03.20.pdf

Neues ist auch eine Chance: Auch wenn wir Corona ernst nehmen müssen und alles tun sollten, um die schnelle Ausbreitung zu stoppen damit wir Risikomenschen – aber auch uns selbst – nicht gefährden, möchte ich Sie als Yogatherapeutin inspirieren, der aktuellen Situation gegenüber auch positiv gegenüber zu stehen! Krisenzeiten sind die besten Zeiten, um Achtsamkeit zu üben, alte Verhaltensweisen zu überdenken und Neues auszuprobieren. Krisen förden unsere Potentiale und bringen unsere Scheuklappen der Gewöhnung zum Einsturz. Das schafft Platz für neue Kreativität und unsere eigene Weiterentwicklung.

Jede Medaillie hat also zwei Seiten. Und wir haben immer die Möglichkeit uns zwischen den beiden Seiten – damit meine ich die Möglichkeit der zwei Sichtweisen auf Corona – zu entscheiden: gehen wir in die helle offene Seite und schauen wie uns die Krise in unserer Entwicklung hilft, oder schauen wir in die dunkle, pessimistische Seite? Wir haben immer die Wahl – jeden Moment auf Neue, egal was kommt!

Wählen Sie die offene Seite mit Aussicht auf Potentialentwicklung, dann können Sie sich ruhig entspannen – Ihr Stresspegel sinkt deutlich – damit auch die Stresshormone – damit verbessert sie nachhaltig Ihre Immunkraft – Sie erhalten Ihren Energielevel – Sie stoppen den angstvollen Tunnelblick – Sie können neue Möglichkeiten entdecken – Sie inspirieren und ermutigen andere Menschen – Sie strahlen Hoffnung und positive Energie aus und – Sie machen sich und andere Menschen glücklicher & gesünder…!!! – Sie haben die Wahl, jeden Moment auf Neue! – Probieren Sie es doch einmal!

“Mich kann nichts aus der Ruhe bringen… ich bleibe auch bei Corona tiefenentspannt!”